Schlagwort-Archive: Motorrad

Manege frei

Ganz aufregend war es letztes Jahr im Heilbronner Weihnachtszirkus. Clown, Artisten, Akrobaten, Tänzer, Dompteure, Biker und vieles andere faszinierte und fesselte mich 3 Stunden. Kaum mal hatte ich die Gelegenheit zum fotografieren. Zu viel war zu verpassen. Dennoch konnte ich trotz der knappen Lichtverhältnisse einiges von Hand aufnehmen. Hier ein paar Highlights:

Turner

Dieser kräftige Herr turnte eine gute halbe Stunde an den Ringen. Das ist schon ein Kraftakt. Anmutig und konzentriert bewegte er sich dabei zur Musik, wobei er einmal auch in großen Kreisen am Rande zum Publikum schwebte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann diese mutige Akrobatentruppe. Sie türmten Mann auf Mann, Frau auf Mann usw. alles mit einer einzigen Wippe und Sprüngen von einem erhöhten Hocker. Man konnte nur staunen, wie präzise sie waren und wie sie bei einem Fehlschlag in Ruhe einen zweiten – erfolgreichen – Versuch wagten. Applaus, Applaus!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit sehr viel Bewegung verzauberten uns diese Jongleure. Unzählige Keulen flogen munter in stetiger Flut durch die Luft, als würde der Vorrat nie ausgehen. Dabei wirkten die Akteure gelassen, warfen und fingen schier gleichzeitig. Als Zuschauer wußte ich nie, welche Keule wohin fliegen würde. Da versagt der Verstand . . .

Entertainer

War er Zwischenprogramm oder Hauptattraktion? Der Clown und Entertainer begeisterte und unterhielt mich glänzend. Zwar duckte ich mich, wenn er aus den Reihen seiner Verehrer Opfer suchte. Andererseits hatte ich schon sehr lange nicht mehr so herzlich gelacht. Erfrischend komisch!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine richtige Sensation waren diese Motorradfahrer, die sich zu viert in eine Kugel zwängten und darin mit irrwitziger Geschwindigkeit fuhren. Zwei Highlights, bei denen ich fasziniert wegschaute: einmal stand eine Frau in der Mitte und die Bikes sausten um sie herum. Ein ander Mal teilte sich die Kugel nach oben, sodass 2 Bikes unten und 2 oben rasten. Gänsehaut und Bangen.

Cooler Zirkus. 3 Stunden vergingen wie nichts. Nochmal!