Alle Beiträge von OliP

Manege frei

Ganz aufregend war es letztes Jahr im Heilbronner Weihnachtszirkus. Clown, Artisten, Akrobaten, Tänzer, Dompteure, Biker und vieles andere faszinierte und fesselte mich 3 Stunden. Kaum mal hatte ich die Gelegenheit zum fotografieren. Zu viel war zu verpassen. Dennoch konnte ich trotz der knappen Lichtverhältnisse einiges von Hand aufnehmen. Hier ein paar Highlights:

Turner

Dieser kräftige Herr turnte eine gute halbe Stunde an den Ringen. Das ist schon ein Kraftakt. Anmutig und konzentriert bewegte er sich dabei zur Musik, wobei er einmal auch in großen Kreisen am Rande zum Publikum schwebte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann diese mutige Akrobatentruppe. Sie türmten Mann auf Mann, Frau auf Mann usw. alles mit einer einzigen Wippe und Sprüngen von einem erhöhten Hocker. Man konnte nur staunen, wie präzise sie waren und wie sie bei einem Fehlschlag in Ruhe einen zweiten – erfolgreichen – Versuch wagten. Applaus, Applaus!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit sehr viel Bewegung verzauberten uns diese Jongleure. Unzählige Keulen flogen munter in stetiger Flut durch die Luft, als würde der Vorrat nie ausgehen. Dabei wirkten die Akteure gelassen, warfen und fingen schier gleichzeitig. Als Zuschauer wußte ich nie, welche Keule wohin fliegen würde. Da versagt der Verstand . . .

Entertainer

War er Zwischenprogramm oder Hauptattraktion? Der Clown und Entertainer begeisterte und unterhielt mich glänzend. Zwar duckte ich mich, wenn er aus den Reihen seiner Verehrer Opfer suchte. Andererseits hatte ich schon sehr lange nicht mehr so herzlich gelacht. Erfrischend komisch!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine richtige Sensation waren diese Motorradfahrer, die sich zu viert in eine Kugel zwängten und darin mit irrwitziger Geschwindigkeit fuhren. Zwei Highlights, bei denen ich fasziniert wegschaute: einmal stand eine Frau in der Mitte und die Bikes sausten um sie herum. Ein ander Mal teilte sich die Kugel nach oben, sodass 2 Bikes unten und 2 oben rasten. Gänsehaut und Bangen.

Cooler Zirkus. 3 Stunden vergingen wie nichts. Nochmal!

Flügelrad

Ich geriet letzten Dezember ganz unverhofft in den Weihnachtsmarkt in Heidelberg. Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei, wenn auch nur mit Festbrennweite 45 mm.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem Marktplatz war ein netter Glühweinstand aufgebaut mit einer netten Dekoration ob drauf – ein Flügelrad, ein Propeller oder wie immer man das nennen mag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gegen diesen flockigen Himmel war die Wirkung genial.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als es langsam etwas dunkler wurde, kamen die Lichter an den Flügel besser zur Geltung, auch die Flammen der künstlichen Kerzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Während ich so am Fotografieren war, fiel auch mein Blick mal nach unten auf den fast leeren Glühweinstand. Der sah doch angenehm warm und freundlich aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Währenddessen hatte sich auch der Himmel weiter aufgelockert, was zu herrlichen Bildern führte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf der Suche nach einem anderen Blickwinkel, machte ich noch Aufnahmen hinter dem Brunnen, und versuchte diesen mit zu integrieren. Das seht ihr auf den nächsten Bildern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es recht schwer, hier eine Differenzierung von Brunnen im Vordergrund und dem Flügelrad im Hintergrund herzustellen. Blende war auf 1,8, aber das schien nicht zu genügen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Spannender wurde es dann, als ich noch eine Straßenlaterne integrieren konnte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alle Aufnahmen wurden mit der Olympus E-PL3 mit Festbrennweite 45 mm gemacht. Die Nachbearbeitung fand jeweils in Adobe Lightroom 5 statt, wobei ich auch Presets von Trey Ratcliff zu Hilfe nahm.

rostige Figuren

Ich war hier im Ort an einem sonnigen Tag unterwegs, um die rostigen Figuren in der Ortsmitte zu fotografieren. Gegen den blauen Himmel finde ich diese Skulpturen sehr spannend. Ich hatte auch Glück, dass der Himmel voller Flugzeuge und knackscharfen Jetstreams war.

Handstand by olipennell
Handstand, a photo by olipennell on Flickr.

 

Je nach Standpunkt interagieren die Figuren auch munter miteinander, wie an diesem Beispiel:

schau mal, Mama

Oder man konnte sie mit der Umgebung in Verbindung bringen:

schau, ein Flugzeug

Gegen die Sonne fotografiert, ergab sich eine ganz andere, sehr spannende Wirkung:

2 Flieger

Diese Figur ist wundervoll in die Umgebung integriert und scheint aus der kleinen Rinne zu trinken:

Durst

Grafitti

Grafitti by olipennell
Grafitti, a photo by olipennell on Flickr.

ein HDR aus 3 Aufnahmen. Eigentlich galt meine Aufmerksamkeit der neuen Gleisanlage für die kommende Stadtbahn in Neckarsulm. Für die hatte ich bald kein Auge mehr, als ich den Verfall an den Häusern hinter mir entdeckte. Leider war es für meine Hände zu kalt, um alles zu fotografieren, was ich da sehenswert fand.